Home

Home

Das Projekt

Der Lebensmittelsektor liegt mit einem Umsatzanteil von 15% (> 1000 Mrd. €) an erster Stelle des verarbeitenden Gewerbes in der EU. Ein großer Teil der Industrien und Logistikketten sind Großverbraucher von Kälte (Verarbeitung, Transport und Lagerung). Teilweise gehen mehr als 75% der Energiekosten auf den Kältebedarf zurück.

Im Rahmen des ICCEE-Projektes (Improving Cold Chain Energy Efficiency), das von der Europäischen Union finanziert wird, bieten die Projektpartner adelphi, Fraunhofer ISI und Universität Stuttgart diese kostenfreie Workshop-Reihe zu Energieeffizienzmaßnahmen in der Kühlkette des Lebensmittelsektors an vier Terminen im Februar und März 2021 an.

Die Klimaschutzoffensive des Handels

Die Klimaschutzoffensive des Handels unterstützt die Workshop-Reihe des ICCEE-Projekts. Die Klimaschutzoffensive hat das  Ziel, Einzelhändler*innen zu motivieren Klimaschutzmaßnahmen umzusetzen, dadurch Betriebskosten zu sparen und Wettbewerbsvorteile zu sichern. Die Informations- und Unterstützungskampagne wurde im Sommer 2017 gestartet und ist zunächst auf drei Jahre ausgelegt. Mit konkreten Hilfestellungen und umfassendem Informationsmaterial auf der Webseite www.HDE-Klimaschutzoffensive.de sowie mit Workshops und Informationsveranstaltungen sollen Einzelhändler vor Ort praxisnah unterstützt werden, Klimaschutzmaßnahmen erfolgreich umzusetzen. Viel kann schon ohne größere Investitionen erreicht werden, doch sollen größere Einsparungen realisiert werden, können Infos über aktuelle Förderungen recherchiert und auf den Einzelhandel spezialisierte Energieberater kontaktiert werden. Wie sinnvoll Energieeffizienzmaßnahmen sind, illustrieren auch zahlreiche Erfolgsgeschichten aus dem Einzelhandel, die ebenfalls auf der Webseite vorgestellt werden.

Der Handelsverband Deutschland (HDE) setzt die Klimaschutzoffensive in Zusammenarbeit mit adelphi um, einer unabhängigen Denkfabrik und führenden Beratungseinrichtung für Klima, Umwelt und Entwicklung. Die Kampagne wird mit Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) gefördert.

Weitere Infos auf: https://www.hde-klimaschutzoffensive.de/de.